Glaubenstest


Sind Sie gläubiger Katholik
oder werden Sie ewig verdammt?

Aktualisiert am 7.7.2022

Liebe römisch-katholische Mitbürger! Was geschieht mit Ihnen nach Ihrem Tod? Glauben Sie an die Lehre Ihrer Kirche, dann treffen Sie in Ihrem Erdenleben die Entscheidung, ob Sie nach Ihrem Tod den Himmel erreichen oder in eine angeblich ewige Hölle müssen, da sie zuvor kirchlich verflucht worden sind. Dazu unser Angebot: Prüfen Sie Ihren Glauben, ob er Ihnen die Sicherheit oder Hoffnung gibt, die Sie sich von ihm wünschen! Beantworten Sie dazu einfach die nachfolgenden Fragen mit Ja oder Nein, und lesen Sie dann das Ergebnis der Prüfung!
Sind Sie Protestant und für die Ökumene aufgeschlossen, dann lernen Sie durch diesen Test den katholischen Glauben besser zu verstehen.


Die Fragen sind eine Auswahl aus verschiedenen Bereichen des römisch-katholischen Glaubens und decken nicht alle Bereiche ab. Man könnte auch andere Fragen und eine andere Anzahl wählen. Da die römisch-katholische Kirche jedoch den Anspruch erhebt, in allen Lebensbereichen die für das Seelenheil maßgeblichen Antworten zu geben, spielt es für das Testergebnis keine entscheidende Rolle, welche Fragen und wie viele man für einen Test aussucht. Um ein einigermaßen aussagekräftiges Ergebnis zu erhalten, sollten es jedoch nicht zu wenige Fragen sein.

Zur Durchführung des Tests: "Ja" oder "Nein" lassen sich online nicht anklicken. Wir empfehlen deshalb, dass Sie sich den nachfolgenden Fragebogen entweder ausdrucken oder sich auf einem Zettel notieren,
wie oft Sie mit Ja oder Nein geantwortet haben. Diese Information brauchen Sie für die Auflösung und Auswertung des Tests. Dazu klicken Sie bitte anschließend unten oder hier auf Auflösung des Tests.
Möchten Sie sofort nach jeder Frage wissen, wie die römisch-katholische Lehre dazu lautet, klicken Sie jeweils auf "Das lehrt die Kirche".


1.) Glauben Sie, dass die gesamte römisch-katholische Überlieferung wahr ist?
    
O Ja        O Nein       
Das lehrt die Kirche

2.) Glauben Sie, dass Jesus "ohne Samen" gezeugt wurde und Maria zeitlebens eine Jungfrau blieb, dass also ihre "Jungfrauschaft" auch nach der Geburt von Jesus "unverletzt" blieb?
    
O Ja        O Nein       
Das lehrt die Kirche

3.) Glauben Sie, dass neugeborene Kinder auf jeden Fall getauft werden müssen?
    
O Ja        O Nein      
 Das lehrt die Kirche

4.) Glauben Sie, dass die jüdischen Mitbürger, welche die römisch-katholische Kirche kennen lernen konnten, einem ewigen Feuer verfallen, wenn sie nicht vor ihrem Tod dieser Kirche beitreten?
     
O Ja        O Nein       
Das lehrt die Kirche

5.) Glauben Sie, dass die für "endgültig" erklärten Lehrentscheidungen des Papstes "unfehlbar" seien?
     
O Ja        O Nein       
Das lehrt die Kirche

6.) Glauben Sie, dass Maria bei ihrer Zeugung im Unterschied zu allen anderen Menschen nicht mit der Erbsünde "befleckt" worden sei?
    
 O Ja        O Nein       
Das lehrt die Kirche

7.) Glauben Sie, dass der Körper Marias nicht im Grab verwest sei, sondern stattdessen in den Himmel aufgefahren sei?
      O Ja       
O Nein       
Das lehrt die Kirche

8.) Glauben Sie, dass ein Mensch die jeweils für ihn passenden Sakramente der römisch-katholischen Kirche oder zumindest das Verlangen danach brauche, um gerettet werden zu können?
      O Ja        O Nein
       
Das lehrt die Kirche

9.) Glauben Sie, dass beim Abendmahl, der Eucharistie, Wein real in das Blut Christi und Brot real in den Leib Christi verwandelt werden? Glauben Sie also, dass dies nicht nur symbolisch zu verstehen ist, sondern dass das "Wesen" bzw. die "Substanz" von Wein und Brot komplett umgewandelt werden, während die chemische Zusammensetzung unverändert bleibt? Und glauben Sie zudem, dass diese "Wesensverwandlung" auch über die Eucharistiefeier hinaus Bestand hat? Dass in einer einmal "verwandelten" Oblate bzw. Hostie also auch noch Wochen oder gar Jahre oder Jahrzehnte nach der "Wandlung" die darin enthaltene Brot-Substanz "real" in den Körper von Christus umgewandelt bleibe?
      O Ja       
O Nein       
Das lehrt die Kirche           /           Das lehrt die Kirche auch

10.) Glauben Sie, dass der Priester Sie von Sünden lossprechen kann?
      O Ja       
O Nein       
Das lehrt die Kirche

11.) Glauben Sie, dass der Priester Sie auch dann von Sünden lossprechen kann, wenn er kurz zuvor ein Kind sexuell missbraucht hat und dies nicht oder noch nicht bereut hat? [PS: Dies ist leider keine Polemik, sondern vielfach vorgekommen]
      O Ja       
O Nein       
Das lehrt die Kirche

12.) Glauben Sie, dass die Kirche alles "entfernen und ausmerzen muss", was dem "Seelenheil" aus ihrer Sicht irgendwie schaden könnte?
      O Ja       
O Nein       
Das lehrt die Kirche

13.) Glauben Sie, dass, wer im Zustand einer Todsünde bzw. schweren Sünde (im Unterschied zu einer "lässlichen" Sünde) stirbt, in eine ewige Verdammnis muss?
      O Ja       
O Nein       
Das lehrt die Kirche


Hier erfahren Sie die Auflösung und Auswertung des Tests. Bitte klicken !

 


Der Text kann wie folgt zitiert werden
:
Zeitschrift "Der Theologe", Hrsg. Dieter Potzel, Glaubenstest – Sind Sie gläubiger Katholik oder werden Sie ewig verdammt? Wertheim 2006, zit. nach theologe.de/glaubenstest.htm, Fassung vom 7.7.2022
 


 

Startseite mit Inhaltsverzeichnis

Impressum

E-Mail an info@theologe.de

Datenschutzerklärung

 
 


Die Zeitschriften
DER THEOLOGE, Ausgaben Nr. 3, 8, 70, 100 und 119 sind kostenlos auch in gedruckter Form erhältlich. Ebenfalls die Hefte Freie Christen Nr. 1 und Nr. 7. Dazu einfach eine E-Mail an info@theologe.de mit Ihrer Postadresse senden und die gewünschten Hefte anfordern.

Über eine finanzielle Unterstützung freuen wir uns natürlich: IBAN: DE06 6739 0000 0002 0058 08 bei der Volksbank Main-Tauber, BIC: GENODE61WTH, Kontoinhaber: Dieter Potzel, Verwendungszweck: "Der Theologe". Vielen herzlichen Dank!
Leider wurden die Seiten von der Suchmaschine Google im Jahr 2020 und noch einmal im Jahr 2023 massiv abgewertet und ihre Auffindbarkeit auf diesem Weg erheblich erschwert. Möchten Sie die
Verbreitung der Inhalte des "Theologen" im Internet fördern, dann setzen Sie einfach einen Link zu unserer Hauptseite oder zu anderen Seiten.